ANTIKORRUPTION IM GESUNDHEITSWESEN

GEGEN FEHLVERHALTEN IM GESUNDHEITSWESEN

In den vergangenen Jahren wurde vermehrt über Korruption und Missbrauch im Gesundheitswesen diskutiert. Von Abrechnungen für nie erbrachte Leistungen bis hin zum Schwarzhandel mit der elektronischen Gesundheitskarte, die Möglichkeiten sind vielfältig. Das genaue Ausmaß der Schäden, die durch betrügerisches Verhalten im Gesundheitswesen entstehen, kann nicht exakt beziffert werden. Klar ist allerdings, dass alle Krankenversicherten mit ihren Beiträgen für die entstehenden finanziellen Folgen bezahlen müssen.

Im Interesse unserer Versicherten, aber auch aufgrund des gesetzlichen Auftrags nach § 197 a SGB V hat die BKK advita eine Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen (Korruptionsbekämpfungsstelle) eingerichtet.

Sollten Sie einen konkreten Verdacht oder glaubhafte Hinweise auf Fehlverhalten im Gesundheitswesen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Korruptionsbekämpfungsstelle auf und schildern Sie uns bitte schriftlich den Sachverhalt so ausführlich wie möglich.

Wir gehen jedem nachvollziehbar begründeten Hinweis nach. Selbstverständlich können Sie dabei auf absolute Vertraulichkeit zählen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular für die Anzeige von Fehlverhalten im Gesundheitswesen oder setzen Sie sich direkt mit dem Korruptionsbeauftragten in Verbindung:

BKK advita
Antikorruptionsbeauftragter
Andreas Zendel
Mainzer Straße 5
55232 Alzey
Telefon: 06731 9474-121
Telefax: 06731 9474-209
E-Mail: andreas.zendel@bkk-advita.de

SIE WOLLEN MITGLIED
BEI DER BKK advita
WERDEN?
HIER INFORMIEREN
SIE SIND BEREITS
MITGLIED UND
SUCHEN IHREN
ANSPRECHPARTNER?
ALLE ANSPRECHPARTNER
SIE HABEN NOCH
FRAGEN?
RÜCKMELDESERVICE
KONTAKTFORMULAR