UMFASSENDE LEISTUNGEN BEI PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT

Wir bieten Betroffenen vielfältige Leistungen im Bereich der ambulanten und stationären Pflege. Für die meisten Leistungen ist der individuelle Pflegegrad maßgebend.

Pflegerische Unterstützung erhält, wer aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung nicht mehr in der Lage ist, regelmäßig wiederkehrende Tätigkeiten des täglichen Lebens (z. B. Mobilität oder Körperpflege) selbständig auszuführen. Diese Einschränkungen müssen über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten vorliegen.
Pflegegrad
Es werden 5 Pflegegrade unterschieden. Die Entscheidung darüber trifft der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK).

• Pflegegrad 1 = geringe Beeinträchtigung
• Pflegegrad 2 = erhebliche Beeinträchtigung
• Pflegegrad 3 = schwere Beeinträchtigung
• Pflegegrad 4 = schwerste Beeinträchtigung
• Pflegegrad 5 = schwerste Beeinträchtigung mit besonderen Anforderungen
Pflege zu Hause
Übernehmen Angehörige, Freunde oder Nachbarn die Betreuung zu Hause, unterstützt die BKK advita Pflegebedürftige mit einem monatlichen Pflegegeld. Für die häusliche Pflege können Versicherte auch einen ambulanten Pflegedienst oder eine Sozialstation beauftragen. Dann zahlt die BKK advita die Sachleistung direkt an die jeweilige Einrichtung.

Pflegegeld

• Pflegegrad 2 = 316 €
• Pflegegrad 3 = 545 €
• Pflegegrad 4 = 728 €
• Pflegegrad 5 = 901 €

Pflegesachleistung

• Pflegegrad 2 = 689 €
• Pflegegrad 3 = 1.298 €
• Pflegegrad 4 = 1.612 €
• Pflegegrad 5 = 1.995 €

Pflegehilfsmittel

z. B. Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel: max. 40 € pro Monat

Technische Hilfen (z. B. Pflegebett, Hausnotrufsysteme): volle Kostenübernahme abzüglich einem Eigenanteil von 10 Prozent, max. 25 €

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Manchmal ist eine Pflege zu Hause zeitweise nicht möglich, z. B. durch Urlaub der Pflegeperson oder bei einem Wohnungsumbau. Dafür gibt es die Kurzzeit- und Verhinderungspflege.

Wir übernehmen für die Kurzzeitpflege die Kosten bis zu einem Betrag von 1.612 €, für einen Zeitraum von bis zu 8 Wochen jährlich.

Wir übernehmen für die Verhinderungspflege die Kosten bis zu einem Betrag von 1.612 €, für einen Zeitraum von bis zu 6 Wochen jährlich.

Während der Kurzzeit- bzw. Verhinderungspflege haben Sie zusätzlich Anspruch auf die Hälfte des Pflegegeldes.

Tages- oder Nachtpflege

Zur Entlastung der Pflegeperson kann die häusliche Pflege mit einer teilstationären Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung kombiniert werden.

Die BKK advita Pflegekasse übernimmt die Pflege- und Betreuungskosten. Außerdem zahlen wir Fahrtkosten und Aufwendungen für die medizinische Pflege. Diese Leistungen können neben Pflegesachleistungen oder dem Pflegegeld in Anspruch genommen werden.

• Pflegegrad 2 = 689 €
• Pflegegrad 3 = 1.298 €
• Pflegegrad 4 = 1.612 €
• Pflegegrad 5 = 1.995 €
Vollstationäre Pflege
Wenn häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich sind, ist eine stationäre Betreuung im Pflegeheim eine Alternative. Die BKK advita übernimmt max. 75 % der monatlichen Heimkosten. Dazu gehören Leistungen der vollstationären Pflege und Betreuung, nicht jedoch Unterkunfts- und Verpflegungskosten.

• Pflegegrad 2 = 770 €
• Pflegegrad 3 = 1.262 €
• Pflegegrad 4 = 1.775 €
• Pflegegrad 5 = 2.005 €
Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen zu den Leistungen der Pflegeversicherung oder möchten Sie diese beantragen? Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf in unseren Kundencentern. Oder schicken Sie uns eine E-Mail an info@bkk-advita.de.

SIE WOLLEN MITGLIED
BEI DER BKK advita
WERDEN?
HIER INFORMIEREN
SIE SIND BEREITS
MITGLIED UND
SUCHEN IHREN
ANSPRECHPARTNER?
ALLE ANSPRECHPARTNER
SIE HABEN NOCH
FRAGEN?
RÜCKMELDESERVICE
KONTAKTFORMULAR