PFLEGE AUSSER HAUS

Vollstationäre Pflege
Ist die häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich, übernimmt die Pflegekasse die Kosten für die pflegerische Versorgung, die medizinische Behandlungspflege sowie für die soziale Betreuung in einem Pflegeheim bis zu den Beträgen von:


Pflegegrad 1
125 Euro
Pflegegrad 2
770 Euro
Pflegegrad 3
1.262 Euro
Pflegegrad 4
1.775 Euro
Pflegegrad 5
2.005 Euro
Teilstationäre Pflege
Wenn die häusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang möglich ist, können Pflegebedürftige zeitlich unbegrenzt auch teilstationäre Pflege in Anspruch nehmen (§ 41 SGB XI).

Die Pflegekasse trägt die Kosten für die Tages- oder Nachtpflege nur in solchen Einrichtungen, mit denen sie einen Versorgungsvertrag abgeschlossen hat, sogenannte zugelassenen Pflegeeinrichtungen. Die Höchstsätze für die teilstationäre Pflege entsprechen denen der Sachleistungen in der ambulanten Pflege bis zu den Beträgen von:
Pflegegrad 1
0 Euro
Pflegegrad 2
689 Euro
Pflegegrad 3
1.298 Euro
Pflegegrad 4
1.612Euro
Pflegegrad 5
1.995 Euro
Die Leistungen der teilstationären Pflege können ungekürzt neben den monatlichen Geldleistungen und/oder Sachleistungen der ambulanten Pflege in Anspruch genommen werden.

Kurzzeitpflege
Eine Kurzzeitpflege kann bis zu maximal 8 Wochen im Jahr in Anspruch genommen werden und wird mit bis zu 1.612 Euro pro Kalenderjahr unterstützt. Zusätzlich können bis zu 1.612 Euro aus noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Verhinderungspflege für die Kurzzeitpflege verwendet werden.

NOCH FRAGEN?
Haben Sie noch Fragen zur Pflege außer Haus? Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 06731 9474 350 oder schicken Sie uns eine E-Mail an pflege@bkk-advita.de.

SIE WOLLEN MITGLIED
BEI DER BKK advita
WERDEN?
HIER INFORMIEREN
SIE SIND BEREITS
MITGLIED UND
SUCHEN IHREN
ANSPRECHPARTNER?
ALLE ANSPRECHPARTNER
SIE HABEN NOCH
FRAGEN?
RÜCKMELDESERVICE
KONTAKTFORMULAR